• Abschlussarbeit
  • Dresden
  • Diese Position wurde vergeben

Studienarbeit im Bereich sinterbasierte additive Fertigung (3D Druck)

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30 000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.

Der Institutsteil Dresden des Fraunhofer-Instituts für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM mit derzeit ca. 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist spezialisiert auf die Erforschung und Entwicklung von Funktionswerkstoffen und Fertigungsverfahren. Ein Schwerpunkt der Abteilung Sinterbased Additive Manufacturing ist unter anderem das 3D-Siebdruckverfahren.

Was Sie bei uns tun

Am Fraunhofer Institut für Fertigungstechnik und angewandter Materialforschung (IFAM) wird seit einigen Jahren die 3D-Siebdrucktechnologie als generatives Fertigungsverfahren für die Herstellung von metallischen Bauteilen entwickelt. Der dreidimensionale Siebdruck ist ein massentaugliches Fertigungsverfahren, bei dem auf Basis einer Pulver-Binder Suspension komplexe Bauteile herstellbar sind. Derzeit rücken gedruckte Elektroblechpakete für die Anwendung in Elektromotoren in den Fokus der Forschung. Bei der drucktechnischen Herstellung werden weichmagnetische Materialien abwechselnd mit geeigneten Isolationsmaterial aufeinander appliziert und anschließend gemeinsam gesintert. Ziel dieser Projektarbeit ist es, ausgewählte Materialkombinationen hinsichtlich ihrer Verarbeitungseigenschaften und den Druck- und Sinterprozessparametern zu optimieren. Die Multimaterialverbünde sind abschließend magnetisch und metallografisch zu bewerten.

Was Sie mitbringen

Sie studieren Werkstoffwissenschaft, Maschinenbau, Verfahrenstechnik oder Drucktechnik und haben Interesse an dem aufgezeigten, interessanten Aufgabengebiet? Dann bewerben Sie sich bei uns! Genauere Informationen zu bevorstehenden Aufgaben können wir in einem Gespräch gern austauschen.

Was Sie erwarten können

  • flexible Zeiteinteilung
  • teamorientiertes Arbeiten
  • die Möglichkeit, verschiedenste Studienarbeiten zu verfassen und Praktika durchzuführen

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die monatliche Arbeitszeit kann flexibel abgesprochen werden. Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.

Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, aktuelle Notenübersicht des Studiums) über den folgenden Link:

https://jobs.fraunhofer.de/job/Dresden-Studienarbeit-im-Bereich-sinterbasierte-additive-Fertigung-%283D-Druck%29-01277/994574101/

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!
Kontakt:

Dr.-Ing. Kay Reuter
Tel.: 0351 2537-433

Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Institutsteil Dresden

www.ifam.fraunhofer.de/de/Ueberuns/Standorte/Dresden.html

Kennziffer: 69353

Wir sind auf der Suche nach Studierenden aus folgenden Fakultäten: Maschinenbau

Arbeitszeit: Sonstiges

Stellentyp: Abschlussarbeit

Bereich: Forschung, Entwicklung