• Professional
  • 09599 Freiberg
  • Bewerbung ist abgeschlossen

Referent (m/w/d) Hydrogeologie Lausitzer Revier Projekt „RegioNet WasserBoden“

Kommen Sie in unser ProjektTEAM

Kennziffer: 89/2024
Ort: 09599 Freiberg
Bewerbungsfrist: 24.07.2024
Beginn: 01.09.2024

Referent (m/w/d) Hydrogeologie Lausitzer Revier Projekt „RegioNet WasserBoden“

Über uns

Sie kennen uns noch nicht? Das Landesamt ist die für Umwelt, Naturschutz, Landwirtschaft, Geologie und die Entwicklung des ländlichen Raums zuständige Fachbehörde in Sachsen.

Nähere Informationen zum LfULG finden Sie auf unserer Webseite.

Worum es geht

Ziel des vom Bund im Rahmen des STARK-Programmes geförderten Projektes »Regionale Netzwerke für ein nachhaltiges Wasser- und Bodenmanagement (RegioNet WasserBoden)« ist es, die Umweltressourcen Wasser und Boden für die Transformation in den Braunkohleregionen Sachsens zu bewerten, zu analysieren und deren Entwicklung unter besonderer Berücksichtigung des Klimawandels zu prognostizieren und damit den wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Strukturwandel zu unterstützen. Weitere Hinweise zum Projekt können Sie der Website des LfULG entnehmen (https://www.Strukturwandel Kohleregionen – Bergbaufolgen – sachsen.de).

Interessante Aufgaben

Wir freuen uns auf Unterstützung unseres Referates Hydrogeologie in folgenden Aufgaben zur Umsetzung des Drittmittelprojektes:

  • Kommunikation und Netzwerkbildung zum im Aufbau befindlichen Grundwassermodell Lausitz (GWM-L) mit Montanindustrie, Sanierungsbergbau sowie Regional- und Landesbehörden (Sachsen, Brandenburg)
  • Recherchearbeiten zu bisher nicht verfügbaren Daten und Fachinformationen sowie Entwicklung von Strategien zur datentechnischen Erschließung und Harmonisierung für das Projekt GWM-L mit Schwerpunkt der geologisch-hydrogeologischen Grundlagendaten
  • Datenmanagement zwischen den am Projekt GWM-L Beteiligten (LfULG, LGRB, LBMV, LEAG, u.a.) hinsichtlich der geologisch-hydrogeologischen Grundlagendaten und Arbeitsergebnissen
  • Organisation sowie technische und inhaltliche Vorbereitung von Projektbesprechungen und Abstimmungen zwischen Projektpartnern und Unternehmen einschließlich Protokollierungen und Schriftverkehr
  • Mitarbeit in den projektbezogenen Fachgremien und im Netzwerk RegioNet WasserBoden
  • externe Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit zum Projekt RegioNet WasserBoden

Mehr Informationen zum Referat Hydrogeologie finden Sie hier: Referat 105

Wir bieten Ihnen

  • eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einem qualifizierten und aufgeschlossenen Team
  • eine professionell strukturierte, persönliche Einarbeitung
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten und Arbeitsformen (Homeoffice)
  • das Angebot eines Job-Tickets
  • 30 Tage Erholungsurlaub pro Kalenderjahr gemäß § 26 TV
  • eine befristete Anstellung in Vollzeit (40 h/Wo.) für eine Elternzeitvertretung bis zum 28.04.2025
  • Vergütung nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)

Sie bringen mit

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) in der Fachrichtung Geologie mit Vertiefungsrichtung Hydrogeologie oder in eine vergleichbare geowissenschaftliche Fachrichtung mit einschlägigen Erfahrungen im Fachgebiet Hydrogeologie (Fachhochschulstudiengänge erfüllen diese Voraussetzungen nur, wenn es sich um akkreditierte Masterstudiengänge handelt.)
  • anwendungsbereite DV-Kenntnisse, insbesondere zu geografischen Informationssystemen (ArcGIS/ArcMap), geologischer Fachsoftware (z. B. GeODin, UHYDRO, Pumpversuchsauswertung, Korngrößenanalyse) und zur Arbeit mit Datenbanken (MS Access)
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mind. C1-Level des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen)
  • Fahrerlaubnis Klasse B und die Bereitschaft zur Führung eines Dienst-Kfz sowie zu häufigen Dienstreisen und wechselnden Dienstorten

Neben der fachlichen Qualifikation erwarten wir insbesondere den sicheren Umgang mit MS-Office-Standardsoftware, die Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten, Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick sowie eine selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise.

Ihre Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung (Lebenslauf, Nachweis Studienabschluss) unter der Kennziffer 89/2024 als PDF-Datei per E-Mail an bewerbungen.lfulg@smekul.sachsen.de. Bitte fassen Sie die Anlagen in einer PDF-Datei (max. 10 MB) zusammen.

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Frau Pförtner, Telefon 0351 26121210, zur Verfügung.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Personen berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Gehören Sie zu diesem Personenkreis, fügen Sie bitte Ihrer Bewerbung einen Nachweis bei.

Klicken Sie bitte hier für Hinweise zum Datenschutz.

Wir sind auf der Suche nach Studierenden aus folgenden Fakultäten: Agrarwirtschaft, Geoinformation, Umweltmonitoring

Arbeitszeit: Sonstiges

Stellentyp: Professional

Bereich: Energie, Wasser und Umwelt, Sonstiges

PDF Anhang: Hier ansehen