• Professional
  • Dresden
  • 31. Juli 2024

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Bereich Werkstofftechnik mit Promotionsoption (m/w/d) – Chiffre 27/2024

„Praktisch mehr erreichen“ prägt das Studium an der Hochschule für
Technik und Wirtschaft Dresden (HTWD) für etwa 4.800 Studierende in 43
Studiengängen. Als Arbeitgeberin bietet die Hochschule ausgezeichnete
Arbeitsbedingungen in einer Vielzahl von Berufsbildern in Lehre, Forschung
und Verwaltung an. So ermöglichen aktuell 170 Professorinnen und
Professoren sowie 500 Beschäftige mit ihrer aktiven Mitarbeit ein
praxisorientiertes Studium, in dem Lehre und Forschung ineinandergreifen.

An der HTWD ist an der Fakultät Maschinenbau zum 01.10.2024 eine Stelle
als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Bereich Werkstofftechnik mit Promotionsoption (m/w/d) – Chiffre 27/2024

befristet für 3 Jahre in Voll- oder Teilzeit zu besetzen.

Wir bieten ihnen die Möglichkeit, nickelbasierte Werkstoffe in enger Zusammenarbeit mit unseren Projektpartnern Fraunhofer Institut IFAM und IWS für neuartige sinterbasierte additive Fertigungsverfahren zu entwickeln. Es besteht die Möglichkeit zur persönlichen, wissenschaftlichen Qualifikation in einer kooperativen Promotion.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Erforschung und Entwicklung einer Wärmebehandlung für gesinterte
    Werkstoffe
  • Mikroskopische Untersuchungen von Werkstoffen und Messung
    mechanischer Eigenschaften im Labor
  • Auswertung und Dokumentation von Versuchen
  • Simulation des Phasenbestandes und Ausscheidungsreaktionen
  • Veröffentlichung von Projektergebnissen auf Tagungen und in Fachjournalen
  • Betreuung von studentischen Abschlussarbeiten und Projekten

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in
    Werkstoffwissenschaften und -technologie, Maschinenbau oder
    verwandten Disziplinen
  • Kenntnisse und Erfahrungen mit Werkstoffen sowie Verständnis von
    deren Charakterisierung (Mikroskopie, mechanische Eigenschaften)
  • Interesse an Werkstoffsimulationen
  • Kreativität, Eigeninitiative, präzise Arbeitsweise und hohe Motivation,
    sich in neue Thematiken einzuarbeiten
  • Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Länder (TV-L) und ist entsprechend der
persönlichen Voraussetzungen in der Entgeltgruppe 13 vorgesehen.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen:
Prof. Daniela Hünert
Professur für Werkstofftechnik
Tel.: 0351 462-2582
E-Mail: daniela.huenert@htw-dresden.de

Bewerbung:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Chiffre mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 31.07.2024 per E-Mail an: bewerbung@htw-dresden.de
oder per Post an:
Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
Dezernat Personalangelegenheiten
Friedrich-List-Platz 1
01069 Dresden
nähere Infos erhalten Sie unter: www.htw-dresden.de/jobs 

Die HTWD strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Lehre und Forschung an und bittet daher qualifizierte Interessentinnen ausdrücklich um ihre Bewerbung.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher fachlicher Leistung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Die HTWD fördert gezielt die berufliche Gleichstellung von Frauen und
Männern und setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und
Erwerbsleben ein. Deshalb wurde die HTWD auch als familiengerechte
Hochschule zertifiziert.

Schlagworte: forschung, labor, maschinenbau, promotion, werkstoffe, werkstofftechnik, wissenschaft, wissenschaftlicher mitarbeiter

Wir sind auf der Suche nach Studierenden aus folgenden Fakultäten: Bauingenieurwesen, Chemieingenieurwesen, Maschinenbau

Arbeitszeit: Vollzeit

Stellentyp: Professional

Bereich: Bergbau und Metalle, Chemie, Pharma, Biotechnologie, Erziehung, Bildung, Wissenschaft, Forschung, Entwicklung, Metall-, Maschinen- und Anlagenbau, Öffentlicher Dienst, Verbände und Einrichtungen

PDF Anhang: Hier ansehen