• Einstiegsstelle/Trainee
  • Dresden

POLIZEIVERWALTUNGSAMT: Applikationsmanager (m/w/d) für HR Software

Über uns

Das Polizeiverwaltungsamt (PVA) ist der zentrale Dienstleister für die sächsische Polizei in den Bereichen Technik, Service und Logistik. Hier werden die Grundlagen für die Arbeit der Polizeidienststellen im Freistaat Sachsen geschaffen – Wir machen Polizeiarbeit möglich!

Das Referat 45 Applikationen verantwortet und betreibt die Softwarelandschaft der sächsischen Polizei. In einem Team von über 70 Kollegen werden bereits heute über 300 Anwendungen an den Anforderungen der Nutzer ausgerichtet und auf der von der sächsischen Polizei eigenbetriebenen Private Cloud bereitgestellt und weiterentwickelt. Dabei agiert das Referat als Schnittstelle zwischen den Nutzern und den verschiedenen Fachbereichen der Abteilung 4.

Das Sachgebiet Verwaltungsapplikationen ist für die Einführung, die technische, betriebliche und organisatorische Betreuung und die Weiterentwicklung aller Applikationen für die Verwaltung der sächsischen Polizei, wie beispielsweise in den Bereichen HR und Finance verantwortlich.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: https://www.polizei.sachsen.de/de/8548.htm

Interessante Aufgaben

Als Applikationsmanager betreuen Sie überwiegend HR Softwareprodukte und agieren als zentraler Ansprechpartner für die Fachbereiche und die externen Dienstleister.

Dabei sind Sie im IT-Lifecycle-Management für folgende Aufgaben verantwortlich:

  • Durchführen des Anforderungsmanagements im Rahmen der Einführung neuer und der Weiterentwicklung von Applikationen gemeinsam mit den Nutzern,
  • Erarbeiten von Lösungsvorschlägen bei der Einführung von neuen Funktionalitäten,
  • Umsetzen der gewünschten Anforderungen bzw. ggfls. Steuern der Umsetzung durch externe Dienstleister,
  • Erstellen von Leistungsbeschreibungen unter Berücksichtigung von Datensicherheits- und Performanceaspekten,
  • Durchführen von Tests zur Softwareeinführung und im Change- und Releasemanagement sowie Abnahmen nach standardisierten Prozessen,
  • Erstellen und Pflege von Dokumentationen.

Die Tätigkeit erfordert eine Zuverlässigkeitsüberprüfung entsprechend des sächsischen Gesetzes zur Regelung polizeilicher Zuverlässigkeitsüberprüfungen (SächsPolZÜG).

Wir bieten Ihnen

  • Gestaltungsspielraum, Selbstverwirklichung und sicherer Arbeitsplatz: Mit Ihrer Arbeit leisten Sie einen wichtigen Beitrag für den Erfolg der sächsischen Polizei. Sie erhalten ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis mit einer Eingruppierung bis Entgeltgruppe 11 TV-L, wobei sich die Zuordnung zu einer Erfahrungsstufe nach Ihrer Berufserfahrung richtet, eine Jahressonderzahlung sowie eine betriebliche Altersvorsorge und die Möglichkeit der Zahlung einer Zulage. Weitere Informationen erhalten Sie hier https://www.tdl-online.de/tarifvertraege/tv-l
  • Persönliche und fachliche Weiterentwicklung: Sie profitieren von unserem umfangreichen Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen.
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Sie gestalten Ihre Arbeitszeit im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung flexibel und haben die Möglichkeit zum Freizeitausgleich, zum mobilen Arbeiten und zur Teilzeit.
  • Zentrale Lage: Unser Campus liegt direkt an der A4 und ist gut an den Nah- und Fernverkehr angebunden. Nutzen Sie gerne auch das Deutschlandticket als JobTicket.
  • Flexibler Urlaub: Sie erhalten von Beginn an jährlich bei einer 5-Tage-Woche 30 Tage Erholungsurlaub. Zusätzlich sind der 24. Dezember und der 31. Dezember arbeitsfrei.
  • Vielseitiges Gesundheitsmanagement: Sie können unser umfangreiches, kostenfreies Sportangebot direkt auf dem Campus nutzen (Mannschaftssportarten, wie Badminton, Volleyball oder Individualsport, wie Yoga, Rückenfit, Klettern u. v. m.).
  • Gemeinsames Werteverständnis: Wir identifizieren uns mit unseren Aufgaben und verfolgen sie leidenschaftlich. Wir setzen uns Ziele, hinterfragen unsere Prozesse und passen sie bei Bedarf an. Wir schaffen ein kreatives Arbeitsklima und sehen Fehler als Chance, uns weiterzuentwickeln.

Sie bringen mit

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der MINT-Fächer oder
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung im MINT-Bereich und mehrjährige Berufserfahrung in einer vergleichbaren Tätigkeit oder
  • vergleichbare Fertigkeiten, Fähigkeiten und Erfahrung aufgrund einer mehrjährigen Berufserfahrung in einer vergleichbaren Tätigkeit,
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit, eine selbständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise sowie Flexibilität und serviceorientiertes Handeln,
  • Freude an der Weiterentwicklung von IT-Applikationen und an der Digitalisierung von Geschäftsprozessen.

Idealerweise verfügen Sie über:

  • mehrjährige Berufserfahrung im Applikationsmanagement,
  • Kenntnisse im IT-Projektmanagement, Anforderungs- und Testmanagement.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Bitte reichen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf und Abschluss- und Arbeitszeugnissen über unser Jobportal ein.

Schwerbehinderte Menschen oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber, die die o. g. Voraussetzungen erfüllen, werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Der Bewerbung ist ein Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung beizufügen.

Gerne steht Ihnen Frau Wicke, 0351/8501-3423 (Personalreferat) bei Fragen zur Verfügung.

Weitere Informationen zu den zivilen Jobs im Polizeidienst finden Sie unter:

https://verdaechtig-gute-jobs.de/de/zivile-berufe

Wir sind auf der Suche nach Studierenden aus folgenden Fakultäten: Design: Produkt und Kommunikation, Informatik, Medieninformatik, Produktgestaltung, Verwaltungsinformatik, Wirtschaftsinformatik

Arbeitszeit: Vollzeit

Stellentyp: Einstiegsstelle/Trainee

Bereich: